• Slider image

    RZ = Rundum
    Zufrieden.

  • Slider image

    Kühlung = Luft/Luft
    Luft/Wasser

  • Slider image

    Bandbreite
    Up and Down.

  • Slider image

    Scotty:
    Energie!

  • Slider image

    Arbeits-
    Atmosphäre.

News

2018

Wir warten auf wärmere Außentemperaturen, um die Arbeiten am Steigschacht abschließen zu können.

Impressionen Phase 4 (pdf)

Nun unterhalten wir eine permanente IPsec-Verbindung zur Microsoft Azure Cloud. Daneben haben wir auf Exchange 2016 migriert und einen Proof-of-Concept mit AD Sync und O365 durchgeführt.

2017

Mitte/Ende September haben wir den 4. Bauabschnitt begonnen. Damit vollenden wir die Luft/Luft- und Luft/Wasser-Kühlung.

Nach der Migration auf Windows 10 sind nun auch alle Server/VMs auf Windows Server 2016 migiert.

2016

Der Dachumbau für die Kondensatoren ist fertig. Damit sind 3 von 4 Bauabschnitten fertig.

Neben den internen Switches sind nun auch alle physikalischen Server über 10 GBit/s-Verbindungen angeschlossen.

Die Entwicklungsumgebung für unsere neuen GEO-Dienste ist fertig und die E2E-Verbindung ist hergestellt.

Lange haben wir uns auf den SQL Server 2016 gefreut - nun ist er da. Einige der neuen Features werden nun in das LCDB-Framework übernommen.

2015

Wir sind nun physikalisch "fully redundant".

2014

Der Glasfaser-Ausbau in Wiesbaden-Nordenstadt ist fertig. Danke Telekom. Damit sind wir nun redundant mit 100 MBit/s Downstream und 40 MBit/s Upstream angebunden (2x).

2013

Der neue Serverraum ist fertig. Das neue Storage-Backend ist bis 620.000 IOPS ausbaubar.

Unser Eco-System V4 befindet sich in der Entwicklung.

2012

Zahlreiche Strom- und Verkabelungsarbeiten sind abgeschlossen. Das Gebäude erfüllt nunmehr diverse Rechenzentrums-Standards.

Die Sanierung des Dachgeschosses ist abgeschlossen. Wir freuen uns über unser "neues" Büro.

2010

Das Kern-Modul der LCDB ist fertig und bildet die Schnittstelle zwischen der Datenbank und der LCDB. Damit können generierte und individuelle GUIs und Stored Procedures zur Laufzeit nachgeneriert und angepasst werden.

2009

Die LCDB bekommt ein eigenes Code-Management-System. Die Programmier-Logik wurde vollständig normalisiert.

2008

Das Grunddaten-Modul ist fertig. Es enthält Länder, Orte, Postleitzahlen, Strassen und Gebäude-Koordinaten. Die Adress-Validierungs-Routinen laufen jetzt gegen die neuen Grunddaten. Ebenfalls in den Grunddaten sind jetzt die internationalen Vorwahlen mit ihren nationalen Gassen. Die Rufnummern-Formatierungs- und Validierungs-Routinen laufen jetzt gegen die neuen Grunddaten. Neben optimierten Algorhythmen ist auch der Bestand von Vornamen auf mehr als 70.000 Stück gewachsen.

Die Produktion wechselt auf neue Hardware. Domain-Controller, Firewall, Exchange und SQL-Server werden in dedizierte virtuelle Server ausgelagert. Zusätzlich werden baugleiche Backup- und Failover-Server in Betrieb genommen.

2005

Das Beziehungs-Modul ist fertig. Damit können Beziehungen aus Social Networks in der LCDB gespeichert werden.

2004

Die Module Vorgänge und Verträge sind fertig. Die grosse IT-Flaute gibt uns die notwendige Zeit für die Fertigstellung und Stabilisierung der Module.

2003

Die LCDB nimmt Formen an. Das Framework ist fertig und belastbar. Erste Mandanten unterstützen Axel Lomosik und sein kleines Team bei der Stabilisierung des Kunden- und Kampagnen-Moduls.

2000

Gründung der LOMOSIK Commercial Service Provider GmbH mit Sitz in Wiesbaden.

Nächste Termine

31.03.2018 22:00 bis 01.04.2018 06:00
05.05.2018 22:00 bis 06.04.2018 06:00

In diesen Zeiträumen führen wir geplante Wartungsarbeiten durch. Es kann zu kurzfristigen Einschränkungen bei Online-Zugriffen kommen.